Generalversammlung


Generalversammlung – 2005

erstellt am: 24.02.2015 | von: Nordmann

Ehrung-GV-2004-150x150

Protokoll der Generalversammlung des

SV Listrup e.V. vom 18.03.2005 um 19:30 Uhr

 

Top 1: Begrüßung durch die Vorsitzenden

Zu der Generalversammlung des SV Listrup e.V. im Vereinslokal Oldeweme konnten die Vorsitzenden Werner Plüth und Heinz Hagspihl insgesamt 47 Mitglieder begrüßen. Allen Betreuern, Trainern aktiven und passiven Spielern sowie den Werbepartner, Sponsoren, Gönnern und besonders dem Festausschuss des SV Listrup e.V. wurde Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausgesprochen.  Ferner berichtete Werner Plüth von der Solaranlage, die in 2004 in Betrieb genommen werden konnte, durch verschiedene Sponsoren konnte die Finanzierung sichergestellt werden, so dass der Verein sich nicht an den Kosten beteiligen musste.

Top 2: Verlesung des Protokolls der Generalversammlung 2004

Es folgte die Protokollverlesung der Vorjahresversammlung durch Gerd Bünker. Gegen Form und Inhalt des Protokolls wurden keine Einwände erhoben.

Top 3: Kassenbericht/Kassenprüferbericht

Kassenführerin Silvia Dütz berichtete anschließend von den Finanzen. Wie auch in den Vorjahren wurde im laufenden Jahr ein Minus erwirtschaftet. Bedingt durch die Bandenwerbung, die in 2004 in Angriff genommen wurde, wird wohl erst im Jahr 2005 mit einem Plus gerechnet werden können. Im vergangenen Jahr konnten mit den Einnahmen die Kosten der Herstellung und Anbringung gedeckt werden. Die Kassenprüfer Michael Bünker und Marko Bertels bescheinigten der Kassenführerin eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung von Silvia Dütz, diese wurde anschließend einstimmig erteilt.

Top 4: Berichte der einzelnen Sparten

Seniorenfußball

Karl-Heinz Drees begann mit dem Bericht aus den einzelnen Abteilungen. Wie bereits in den Vorjahren konnte er von durchwachsenden Ergebnissen berichten. Die 1. Mannschaft konnte die Saison 2003/04 mit dem 6. Tabellenplatz abschließen. Zur Winterpause der Saison 2004/05 steht die Mannschaft auf dem 9. Tabellenrang.

Die 2. Mannschaft beendete die Saison 2003/04 auf einem unteren Platz.

Die Trainingsbeteiligung ist nach wie vor sehr gut. Karl-Heinz Drees richtete großen Dank an Karl-Heinz Schubring.

Jugendfußball

Bei den Jugendmannschaften konnte, wie bereits im Vorjahr, vorzugsweise von guten Ergebnissen berichtet werden. 

Bei den Mini’s wurde von einer guten Trainingsbeteiligung berichtet, was auch zu sehr viel Spaß untereinander führe. 

Die Resonanz bei den Mädchen ist so gut, dass auch weiterhin zwei komplette Mannschaften bestehen. Die C-Jugend-Mädchen errungen leider nur einen Sieg, ließen sich aber durch die vielen Niederlagen nicht entmutigen. Die D-Jugend-Mädchen 2 Siege und 2 Unentschieden mit einer Trainingsbeteiligung von 95 %.

Abschließend bat Alfons Dütz noch einmal eindringlich um Bereitschaft zur Übernahme für Trainer / Betreuer“jobs“ im Jugendbereich. Dadurch, das einige Trainer 2 Mannschaften übernehmen, können einige Talente nicht ausreichend gefördert werden. Als Beispiel hob er ein Torwart Einzeltraining für den sehr talentierten Heese vor.

Gymnastik

Die Stepp-Aerobic berichtet von durchschnittlich 6-7 Teilnehmer, die jeden Montag von 19:30 – 20:30 Uhr mit viel Spaß zur Sache gehen. Es wäre allerdings wünschenswert, wenn sich noch weitere Teilnehmerinnen finden würden. Selbiges gilt auch für die Senioren-Gruppe.  

Tennis

Die 1. Mannschaft beendete die Saison 2003/2004 mit einem 6. Platz. Die 2. Mannschaft mit einem 8. Trotz vielen Verletzen konnte die Klasse gehalten werden.

Sportkegeln

Hermann Egbers konnte auch in diesem Jahr von hervorragenden Ergebnissen der Sportkegler berichten. So konnte die 1. Mannschaft die Saison 2003/04 mit einem guten Platz abschließen, in der laufenden Saison steht die Mannschaft auf dem 6.Tabellenplatz.

Die 2. Mannschaft belegt zur Zeit sie den 7. Tabellenplatz. Im Pokal schied die 1. Mannschaft bereits in der Vorrunde aus. Die 2. Mannschaft schaffte es in die Endrunde, trat dort aber nicht an. Des weiteren konnten die Sportkegler auch bei den Kreismeisterschaften sehr gute Platzierungen erzielen. Beide Mannschaften qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften in Wolfsburg, Gregor Geerdes sogar in der Einzelwertung. 

Werner Plüth hob abschließend besonders Daniel Gruber hervor, der bei der Deutschen Meisterschaft im Laufen den Titel „Deutscher Meister“ für sich und seine Mannschaft Concordia Emsbüren einstreichen konnte. Daniel Gruber spielt auch nach wie vor Fußball in der Jugend beim SV Listrup.

 

Top 5a: Wahl Sportler des Jahres

Als Sportler des Jahres 2004 wurde Daniel Gruber gewählt. 

Top 5b: Fußballer des Jahres

Als Fußballer des Jahres wurde Marcel Schubring gewählt. 

Top 6: Verschiedenes

Bauvorhaben des SV Listrup

Zum Bauhaben des SVL wurde über den aktuellen Stand der Finanzierung berichtet.

Die Gemeinde Emsbüren hat die beschlossene Förderung in Höhe von 30% der Gesamtkosten in das Etat für 2005 übertragen. Nach Auskunft des Landkreis Emsland wird im April in der Jugendhilfeausschusssitzung die Förderung unserer Sportstätte beschlossen. Klaus Wilmes berichtete von der Zusage des Kreissportbundes mit einer Förderung von 9.000,00 €.  Werner Plüth geht von einem Baubeginn noch in diesem Jahr aus. Evt. muss ein Teil des Bauprojektes (Terrasse) um ein weiteres Jahr verschoben werden.  

Namensänderung

Auf Nachfrage erläuterte Werner Plüth, dass zur Zeit eine Namensänderung nicht in Betracht komme. Er versprach aber nach dem Umbau der Sportstätte das Thema offiziell in verschieden Gremien anzusprechen um die Vor- und Nachteile heraus zu kristallisieren.  

Bandenwerbung

Es wurden 81 lfd. Meter Bandenwerbung bei 21 Mietern installiert. Klaus Berger, Ansprechpartner für Bandenwerbung, betonte, jedes Vereinsmitglied möchte doch auch weiterhin Werbung bei den Firmen betreiben, denn nicht zu letzt kommt ja jedem diese Einnahmequelle zugute. Anschreiben für mögliche Werbepartner sowie Verträge sind bei Klaus Berger zu erhalten,

Sommer-Sportfest

Am 22.05.2005 findet ein Jugendturnier statt. Orgateam und Ansprechpartner hierfür sind Frank Ostholthoff, Sabine Lohmöller, Bernd Bünker und Maria Schwiss. Am 17.07.2005 findet das Ortspokaltunier statt. 

Sportlerball/Ortspokalturnier 2004

Der Festausschuss konnte einen sehr guten Erfolg beim Sportfest 2004 verzeichnen. Viele Besucher nutzen dieses Ereignis um zusammen mit Ihren Sprösslingen oder auch ohne, einen schönen warmen Sonntagnachmittag bei Kuchen, Kaffee und anderen Aktivitäten zu verbringen.

Der Sportlerball kann auch als gelungenes Fest, mit Aktivitäten wie Kloatscheeten und leckerem Essen sowie einer Modenshow, bezeichnet werden. Allerdings lässt die Teilnehmerzahl, wie auch bereits in den Vorjahren stark nach, so dass hier hohe finanzielle Einbußen zu verzeichnen waren. Nach einer Abstimmung wurde entschieden, dass das Fest aufrecht zu erhalten sei, um das Vereinsleben zu fördern. Allerdings soll das nächste Fest im November 2006 veranstaltet werden. Auf der Generalversammlung 2006 kann ein Festausschuss gebildet werden.

Wahl Fußballer des Jahres

Nach reger Diskussion sollte eine neue Form zur Wahl des Fußballers des Jahres geschaffen werden. Die Mehrheit entschied sich nach Abstimmung für folgendes Konzept: Jede Senioren-Mannschaft stellt einen Spieler, der sich im Laufe des Jahres durch gute Leistungen hervorgetan hat in einem Bewerbungsschreiben dem Vorstand vor. Der Vorstand entscheidet über die Vergabe des Titels nach Prüfung der Unterlagen.

Es wurde angeregt, ebenfalls einen Jugend-Fußballer des Jahres zu wählen. Hier werden die Betreuer untereinander einen Spieler bestimmen und dem Vorstand bis zur Generalversammlung namentlich mitteilen. 

Gegen 21:40 Uhr beendete Werner Plüth die Versammlung.