Seniorenfußball - 1. Damen Seniorenfußball - 1. Senioren


1. Herren siegt spektakulär mit 4:3; Zweite holt Punkt gegen VFB Lingen I

erstellt am: 08.10.2018 | von: JB

🔥🔥 WAS EIN SPIEL🔥🔥

SV Listrup I vs. Schapen I

⚽️ 1:0 Hendrik Evers (7. Minute)
⚽️ 2:0 Mitch Bünker (16. Min)
⚽️ 2:1 (29.Min)
⚽️ 2:2 (41. Min)
⚽️ 2:3 (53. Min)
⚽️ 3:3 Jonas Berger (73. Min)
⚽️ 4:3 Mitch Bünker (86. Min)

#NurderSVL
#Heimsieg

// 1. Herren Spielbericht

Spektakulär, hochspannend und auch etwas vogelwild – die 90 Minuten zwischen SV Listrup I und FC 47 Schapen I boten den extrem zahlreich erschienen Zuschauern in jedem Fall beste Unterhaltung!

Coach Sascha Gerritzen musste personell ordentlich puzzeln. Mit Bernd Senker, Manu Berger, Bernd Hüsing, Hendrik Hülsing und Hendrik Thünemann fehlt eine ganze Hand voll Defensivkräfte. A-Jugend Spieler Yannek Midden half rechts hinten aus, Jake kam über links. Außenverteidiger Stephan rückte neben Kapitän Sepp in die Innenverteidigung.
Neu sortiert doch mit einer gehörigen Portion Engagement startete die Partie für den SVL. 6er Hendrik Evers holte sich im Pressing den Ball und konnte mit etwas Glück & wilder Entschlossenheit letztendlich das Leder nach wenigen Minuten Spielzeit im Netz unterbringen. 1:0 SVL!!!

Munter ging es in der Folge weiter und auch der Bezirksligaabsteiger ließ bereits früh durchblicken, dass sie über spielerische Qualitäten verfügen. Doch es war Mittelstürmer Mitch der in der 16. Minute für unsere #Erste traf und die Führung ausbaute. In der Folge hatte die Listruper Elf das Spiel im Griff, verpasste es aber mehrfach die Führung auszubauen, und das sollte sich rächen:
Schapen erzielte per Doppelschlag noch vor der Pause den Ausgleich. Vor allem der Distanzschuss zum 2:2 war extrem sehenswert und ebenfalls unhaltbar für Keeper Felix.

In der Halbzeitpause hatte man sich viel vorgenommen, doch die kalte Dusche kam prompt. Schapen spielte sich über links durch und nutze die Unaufmerksamkeit in der Listruper Defensive zum Führungstreffer. 3:2, Spiel gedreht und schockstarre für unsere Erste. Die nächsten Minuten waren eindeutig die schwächste Phase in einer ansonsten tollen Partie. Kämpferisch legte unsere Erste weiterhin alles rein und gewann in der Zentrale die meisten Bälle; doch im Spielaufbau verfiel man in alte Muster und agierte hektisch & ausschließlich mit langen Bällen.
Man gab sich jedoch nicht auf und hatte beispielsweise durch Devon (im 1 gegen 1) eine riesen Chance auf den Ausgleich. Es dauerte jedoch bis zur 73. Minute, ehe ganz Listrup ein riesen Jubelschrei durchfuhr: Die nun agierende Doppelspitze um Mitch und Jonas erspielte sich einen Einwurf in Strafraumnähe, den Mitch blitzschnell wieder zu Jonas beförderte. Dieser konnte seinen Gegenspieler abschirmen und mit links den Ball ins lange Eck unterbringen, 3:3!

Wie schon in der letzten Woche gab man sich nicht mit dem Punkt auf heimischen Platz zufrieden und suchte den Weg zum gegnerischen Tor. Die Erlösung brachte ein langer Einwurf von Sepp, den Mitch per Kopfballverlängerung über den schlecht positionierten Torwart ins Netz bugsierte. 4:3 Führung, die auch in den 6 Minuten Nachspielzeit bestehen blieb!

Ein Sonntag, der wieder die Gemüter erhitzte und dem einen oder anderen Listruper neue graue Haare brachte. Das ersatzgeschwächte Team zeigte starke Moral und gab sich nie auf, sodass der Sieg auch verdient ist! Letztendlich wurden wieder 3 Punkte geholt, die mit Blick auf die Tabelle extrem wichtig sind. Am Dienstag geht es schon weiter: Der SV Bawinkel ist zum Pokalachtelfinale in Listrup zu Gast, Anstoß ist um 19:30 Uhr!

 

 

//Bericht 2. Herren

//Zweite Mannschaft zeigt Moral//

Dieses Spiel wird noch lange allen Beteiligten Listrupern in den Köpfen bleiben, doch von Anfang an:

Zunächst mussten die Coaches wieder einmal eine neue Aufstellung aus dem Hut zaubern, wo mit der Trend, jedes Spiel eine neue Aufstellung, fortgesetzt wird.

Mit dem VfB Lingen kam der ungeschlagene Tabellenzweite nach Listrup und unsere Mannschaft brannte auf Revanche, nach dem abgebrochenen Gewitterspiel aus der Rückrunde der letzten Saison, wo man nach 85. Minuten 4 zu 2 führte.

Ein Recht verhaltener Start beider Mannschaft, wo es aber schon früh zur ersten Diskussion führte.

Nach einem zu schnell ausgeführten Freistoß der Gäste, der fragwürdigwer Weise wiederholt wurde, entschied der Schiri Abseits des Geschehens bei einem Zweikampf von Michael Wilde auf Elfmeter. Keiner hatte die Situation mitbekommen, jedoch wirkten alle Beteiligten sehr fragwürdig. Die Chance ließ sich der Topstürmer der Lingener nicht nehmen und verwandelt eiskalt zum 1:0. (8. Minute)

In der Folge gelang es unserer Mannschaft prompt das Spiel unter Kontrolle zu kriegen und dominierte regelrecht den Gegner.

Ungewöhnlicher Weise konnte man befreit in der gegnerischen Hälfte aufspielen und kam durch Dominik und Luke zu nennenswerten Chancen.

Kurz vor der Pause sorgte Luke Lohmöller mit einer Direktabnahme nach einer Flanke für einen kurzen Torschrei, aber der Keeper des VfB Lingens zwang er hiermit zu einer Glanztat.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, dominierende Hausherren und lauernde Gäste.

Bei einem Konter über die linke Lingener Seite sah der zuletzt und auch heute gut aufgelegte Keeper Bübel nicht optimal aus. Er konnte zunächst den Torschuss parieren, ließ aber nach vorne abklatschen und im Versuch des Nachfassens rutschte er weg. Der Stürmer des VfB’s ließ sich das nicht nehmen und erhöhte auf 0 zu 2. (55. Minute)

Doch auch dieser Nackenschlag brachte die gut aufgelegte Zweite nicht aus dem Konzept.

Weiterhin konnte man über Luke, Dominik und den eingewechselten Goldi gefährliche Angriffe fahren.

Einen Angriff über Goldi, der 25 Meter vor dem Tor Ansgar Hotel anspielte, der heute einen echten Sahnetag erwischte, schoss einfach mal auf das Tor. Der Keeper sah das Leder wohl über den Querbalken segeln, als er Sekunden später das Leder aus den Maschen holen durfte. Kategorie Atouba Traumtor 1 zu 2 (70. Minute).

Direkt nach Anstoß kam der VfB mit einem flotten Spielzug fast zum 1 zu 3.

Keeper Bübel war geschlagen, doch Hannes grätschte den Ball kurz vor der Linie ab.

Im zweiten Offensivversuch über Luke Lohmöller, der nach einer Flanke von der Grundlinie von Dominik den Fuß hin hielt egakisierte man die Führung der Gäste. (75. Minute)

Lingens Reaktion auf den Ausgleich war Verhalten und brachte unsere gut aufgelegte Abwehr um Jonas und Denis nicht aus der Ruhe. Mit gewohnter Zweikampfstärke hielt man hinten den Laden dicht und hätte beinahe mit Luke die Führung erzielt, der abermals im Keeper seinen Meister fand.

Eine verdiente Punkteteilung, die sich für unsere zweite Mannschaft, wie ein Sieg anfühlt.

Nun gilt es am Sonntag beim Auswärtsspiel in Emsbüren die Leistung zu bestätigen und Punkte gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu sammeln.

#Favoritenschreck

#ZweiteistderAngstgegnervomVFB

#Weiterso