Seniorenfußball - 1. Senioren


Was ein Spektakel zum Abschluss 2018 – 1.Herren spielt 4:4 gegen Bawinkel!

erstellt am: 19.11.2018 | von: JB

 

Über Langeweile kann sich in Listrup wirklich keiner beschweren… Wieder einmal gab es ein Torspektakel auf unserem schönen Hauptplatz im Waldstadion, doch durch den Gegentreffer in letzter Sekunde fühlt sich eigentlich jeder Listruper wie ein Verlierer an diesem Sonntag.

 

Fangen wir aber von Vorne an: Unsere Erste war nach zwei Niederlage gegen Bawinkel gewarnt und agierte dementsprechend kämpferisch engagiert und ließ Bawinkel wenig ins Spiel kommen. Lediglich der wieder neu sortierte Defensivverbund (Yannek, Michi T., Manu fehlten hinten links) wurde von der schnellen Offensive der Gäste so manches Mal überrascht, so auch in Minute 4 als der Ball aus spitzen Winkel kurios auf dem Torbalken balancierte und plötzlich vorm einschussbereiten Gästestürmer runterfiel.

0:1, doch das Team von Sascha Gerritzen hielt an seinen Plan fest und spielte weiter schnell in die Spitze. Nach Ballgewinn im Mittelfeld kam der Ball zu Jonas, der direkt den schnellen Devon in den Lauf schickte. Der Linksaußen hatte im 1 gegen 1 wenige Probleme und erzielte bereits in Minute 9 den Ausgleichstreffer.

Das Unentschieden hielt jedoch nicht lange… Eine Ecke der Gäste wurde scharf direkt aufs Tor gedreht, Keeper Felix sollte heute nicht seinen besten Tag erwischen und bugsierte das Leder per Faust in die eigenen Maschen. Mit einem 1:2 Rückstand ging es dann in die Pause, wenn auch zuvor noch gute Möglichkeiten von der Offensivreihe Lohmöller, Bünker & Berger vergeben wurden.

Der SVL war gut im Spiel und zeigte eine klare Leistungssteigerung im Gegensatz zu den beiden Niederlagen gegen Bawinkel. Das Spiel war über 90 Minuten stets sehr kampfbetont; auf dem engen und rutschigen Rasen ging es entsprechend hart zur Sache. Im beigefügten #Video seht ihr dann das 2:2, wo Jonas nach Foul den Freistoß in den 16 bringt und Mitch in bester Mittelstürmermanier den Ball ins Netz köpfte!
In der Folge kam aber der Gast wieder besser ins Spiel, unserer #Ersten war anzumerken, dass einige Akteure auch aufgrund längerer Verletzungspausen zum Ende hin konditionelle Schwierigkeiten bekamen. Doch eine couragierte Abwehrleistung verhinderte in dieser Phase den erneuten Rückstand … Besser noch, man ging überraschend wieder in Führung: Nach einem langen Ball hatte die Gäste Defensive Abstimmungsprobleme und rannte sich regelrecht über den Haufen. Nach den beiden Bawinkeltoren sollte dies nun zum nächsten #Kacktor (dafür gibt es echt keinen besseren Ausdruck) führen, denn der Verteidiger schoss in seinem Klärungsversuch Mittelstürmer Mitch so ab, dass der Ball seelenruhig ins Tor trudelte. Riesen Jubel bei allen Listrupern, die auch aufgrund der Spielweise der Gäste eine riesen Genugtuung verspürten hier endlich in Führung zu gehen.

Doch wir sind noch lange nicht am Ende: Mit vollen Risiko versuchte Kapitän Sepp kurz vor dem 16er einem Gästestürmer am Schießen zu hindern und verursachte in aussichtsreicher Position einen Freistoß. Für den Capitano ging es nicht mehr weiter und zu allem Übel ging der Ball flach an der Mauer vorbei durch die Arme von Keeper Felix ins Netz.
Der erneute Ausgleich, doch diese Saison hatte dem Team gezeigt, was mit dem nötigen Willen alles möglich ist: Man warf erneut alles nach vorne und hat ja nun mal den besten Torjäger der Kreisliga in seinen Reihen: Mitch verwandelt nach langem Ball von Außenverteidiger Henni mit links durch die Beine des Gästekeepers zu seinem 26. (!) Saisontreffer im 18.Spiel. Ein unfassbarer Jubel brach aus, der bei der benachbarten Siedlung unverweigerlich zu späterer Stunde eine Lärmbelästigungs-Anzeige mit sich gebracht hätte! 
4:3, die Böcke in der Defensive schienen vergessen, doch hier war immer noch nicht Schluss…
Nach einer Ecke wurde der Ball am 5er raus geklärt, Gästestürmer Felix Schulten nahm den Ball mit vollem Risiko Volley und brachte ihn aufs Tor. Keeper Felix Müller hatte heute einfach die Seuche an den (Hand-)Schuhen und rutschte bei seinem Abwehrversuch weg und konnte das Leder nicht mehr entscheidend am Einschlag hindern. Rabenschwarzer Tag sicherlich für ihn, doch bis zu diesem Spieltag eine bockstarke Hinrunde unserer Nummer 1, der dem Team mit seinen Paraden schon mehrfach Punkte sicherte!

Sooo war die Enttäuschung im Listruper Lager aber natürlich riesig; der Punkt gegen starke und unangenehm zu spielende Bawinkler fühlt sich wie eine Niederlage an, doch die Elf kann sich am heutigen Sonntag nichts vorwerfen. Ebenso wenig wird auch nur ein einziger Zuschauer sein Kommen bereut haben. Beste Fußballunterhaltung wieder in Listrup trotz eisiger Temperaturen und zwei Teams, die sich nichts schenkten und über 98. Minuten alles reinwarfen. Werbung für den SV Listrup, Werbung für den Amateurfußball!

Jetzt geht es in die Winterpause… Die Punkteausbeute von 25 Zähler ist gut, in Anbetracht der Tatsache, dass dies das zweite Jahr als Aufsteiger ist und die zahlreichen Personalsorgen Neu-Coach Gerritzen häufig zu kreativen Maßnahmen zwangen. Aktuell sind es 5 Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz, sodass in den 12 Spielen in der Rückrunde noch der ein oder andere Sieg von Nöten sein wird. Doch mit der Leistung von Sonntag, den Verletzungs-Rückkehrern und dem ein oder anderen Neuzugang, darf man da ganz zuversichtlich sein! Man sieht sich am 10.03.2019 im Waldstadion!!!

#ForzaSVL

#BesteWerbungfürdenAmateurfußball

#HexenkesselListrup

#EskalationbeiOldeweme

#GuteBesserung

Video zum 2:2: Flanke Jonas, Kopfball Mitch. Danke an Hase für die Aufnahme 😉