Allgemein


1.Damen siegen 3:2 – 2.Herren mit Derbyklatsche!

erstellt am: 08.04.2019 | von: JB

Damen siegen hochverdient im heimischen Waldstadion mit 3:2👏⚽️⚽️⚽️

Unsere 1. Damenmannschaft holt nach starker Leistung einen Heimdreier gegen den viertplatzierten Damme und baut das Polster zu den Abstiegsrängen weiter aus.
Das Spiel wurde von Beginn an klar dominiert und folgerichtig fiel in Halbzeit 1 der Listruper Führungstreffer nach einem Eigentor. Der Gast, der erst in der 50. Minute das erste Mal zu einem Torschuss kam, erzielte aus dem Nichts nach einem Stellungsfehler der Listruper Hintermannschaft nach dem Seitenwechsel den Ausgleich. Doch das Team von Coach Albat war weiter drückend überlegen und konnte durch Kristina Egbers umgehend wieder in Führung gehen. Die Entscheidung fiel 10 Minuten vor Schluss mit dem 3:1 von Sara Körner.😎

Das 3:2 kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebniskosmetik, die drei Punkte bleiben absolut verdient in Listrup!
Einzig die Chancenauswertung könnte man bemängeln, Damme war mit 3 Gegentreffern noch gut bedient – spielerisch und kämpferisch war unsere 1. Damen voll auf der Höhe und zeigte eine passende Reaktion auf den schwachen Auftritt in der Vorwoche. Durch den Heimsieg hat man als Aufsteiger nun 10 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bei noch 5 ausstehenden Saisonspielen – das sieht gut aus 😊💪!

#Heimsieg
#ForzaSVL
#WaldstadionolĂŠ
#AllestopbisaufdieGetränkeversorgung

DerbydemĂźtigung fĂźr die 2. Mannschaft….

„Wenn man nur fĂźr 20 Minuten guten Fußball spielt und das eigene Schicksal in der zweiten Halbzeit den Gegner Ăźberlässt, dann ist die Niederlage auch in der HĂśhe verdient….“
So lautete das Fazit aller Beteiligten nach diesem Debakel am gestrigen Sonntag..

Dabei war man in der ersten Halbzeit der Alemannia durchaus ebenbürtig. Man fing sich zwar wieder mal nach einer Ecke ein dämliches Tor, doch davon war man in der Folge unbeeindruckt und spielte phasenweise ganz guten Fußball und drängte Salzbergen hinten rein, jedoch die Belohnung in Form eines Tores fehlte..
Erst ein unerwartetes Traumeigentor der Marke „Den hätte man auch nicht mit drei TorhĂźtern halten kĂśnnen“ bescherte kurz vor der Halbzeit wohl den Knock out..
Die zweite Halbzeit grenzt Phasenweise an Arbeitsverweigerung und man konnte teils noch froh sein, dass Salzbergen nicht noch mehr Treffer erzielte.

Eine solche Leistung darf man sich einfach gegen kein Gegner erlauben, sonst gerät das Ziel Klassenerhalt 2019 noch in weiter Ferne. Man steht zwar noch auf Rang 8 der Tabelle, dennoch sind 8 Punkte Vorsprung nicht gerade ein allzu großes Polster bei noch 7 auszustehenden Spielen.

Es gilt unter der Woche die gemachten Fehler anzusprechen und im Training aufzuarbeiten, ehe am Freitag Abend der nächste Spitzenkandidat zum Derby nach Listrup kommt. Anstoß ist um 19:30 Uhr und gegen Leschede 2 muss jedem Spieler im Vorfeld klar sein, welche Bedeutung diese Begegnung hat.

#erstdas7zu0hatunsereAufholjagdverhindert
#AuchnacheinerPackunghabenwirnochHumor
#Wirmßssenwiederkämpfenundsiegen